Aus dem Dornröschenschlaf erweckt

Wiedererweckung des Hundertwasserbahnhof aus dem Dornröschenschlaf. Trotz schwerer Zeiten, weniger Bahnreisender und der aktuellen Baustellen hat sich im Bahnhof und im Kunstraum des Bahnhofsvereins viel getan.

Aktuell wird dort die Ausstellung einer ukrainischen Künstlerin gezeigt, die jederzeit zu den Öffnungszeiten besucht werden kann.

Raimund Nowak führte die Besucher für den Vorstand des Vereins Bahnhof 2000 (Kirsten Untz, Matthias Untz und Michael Chales de Beaulieu) durch das Gebäude und über das Gelände.

Letztlich kann man ja nur immer wieder schreiben: Hundertwasser hat vor Jahrzehnten die richtigen Antworten für eine ökologische und nachhaltige Lebensweise gegeben. Begrünte Dächer, dezentrale Energieproduktion durch Photovoltaik usw.

Verbunden mit dem Thema öffentlicher Nahverkehr, weg vom Individualverkehr und dem Verbrauch von fossilen Ressourcen steht die Antwort auf unsere derzeitigen Krisen quasi neben den Gleisen.

Und hat bunte Türmchen. Die gibts dazu und relativieren emotional den erhobenen Zeigefinger des Künstlers, der sich wohl wünschen würde, dass sich die Welt im Jahr 2022 anders dreht.


36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen